Vietnamesische Sommerrollen, Dip-Sauce Nước chấm

Vietnamesische Sommerrollen mit der Dip Sauce "Nước chấm" 

 

Die vietnamesischen Sommerrollen kommen ursprünglich aus der jetzigen Region Chinas, man kann die Geschichte etwa 1300 Jahr zurückverfolgen und nennen sich grob übersetzt "Salatrollen". Ursprünglich hat man  im Frühling die ersten frischen Kräuter und Salate in einer Reisoblate gewickelt und als erfrischende Frühlingsmahlzeit genossen. Man findet diese auch in Laos, Thailand, Kambodscha als auch in China. International gilt dieses Gericht zu den 50 beliebtesten Gerichte der Welt auf dem 40. Platz.

Es war einer unserer ersten Kochkurse in Vietnam, wo man uns die doch recht einfache Art der Zubereitung vermittelte. Dieses Rezept lässt sich auch sehr gut in Deutschland umsetzen, da man alle Zutaten auch hier erwerben oder austauschen kann. Zudem ist es eine sehr gesunde und energiereiche Art seine Gäste zu bewirten und diese sogar mit einzubeziehen.

Unser Rezept ist ausreichend für gut 6 Personen,

Etwa 60 Minuten braucht man für die Vorbereitungen. Die Sommerrollen können klassisch, aber auch vegetarisch zubereitet werden. 1 Portion enthält ca. 5 Rollen, hat etwa 450 kcal, 25 g Eiweiß, 25 g Fett und ca. 40 g Kohlenhydrate. Also ideal als leichte Sommer-Kost geeignet.

 

Sommerrollen22

       Zutaten für klassische Sommerrollen:

  • 200 g Bio Hühnerbrust
  • 150 g dünne Reisnudeln
  • 200 g Reisoblaten 
  • 12 Stück Garnelen
  • 2 Karotten
  • ½ Eisbergsalat
  • 1 kleine Salatgurke
  • 1 Bd. Koriandergrün
  • 1 Bd. Minze
  • 3 Eier
  • 1 Bd. Thai-Basilikum
  • 1 TL Phu-Quoc-Gewürzsalz
  • 100 g Mungbohnen-Sprossen
  • Pfeffer
  • Salz

    Zutaten für vegetarische Sommerrollen
    Alles was Fleisch und Fisch ist, kann gegen Pflanzliche Proteine ausgetauscht werden:

  • 200 g Nigari-Tofu
  • 4 EL Sesam-Öl
  • 2 TL Maisstärke
  • 100 g Austernsaitlinge
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 TL Majoran oder Oregano
  • 1 EL Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • 100 g unreife Papaya oder Mango
  • 100 g Avocado

Sommerrollen-7-C

 

 

Für die Nước chấm – Dip-Sauce

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 Thai-Chilis
  • 120 ml Wasser
  • 2-3 EL Kokosblütenzucker
  • 2-3 EL Fisch-Sauce 
  • 2-3 EL Limettensaft (3 frische Limetten)
    Zubereitung der Dip-Sauce,
  • Knoblauchzehen schälen und fein reiben, Chili entkernen und sehr fein schneiden, das Wasser aufkochen, die Chili und den Knoblauch einrühren mit Zucker, Fischsauce und Limettensaft und langsametwa 30 Minuten weiterköcheln lassen , dann abkühlen lassen. Diese Sauce bitte immer frisch zubereiten, höchstens etwa 1 Woche im Kühlschrank aufbewahren.

    Sommerrollen-2

 

  • Reisnudeln 10 Minuten einweichen, dann kurz aufkochen und höchstens 3 Minuten kochen lassen. Über ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  • Hühnerbrust mit etwas Marinade, Öl, Pfeffer, Salz, Paprika, 1 Schalotte würzen und kurzbraten, nach dem Abkühlen in Streifen schneiden.
  • Küchenfertige Garnelen in etwas Gemüsebrühe kurz aufkochen, abkühlen lassen und je nach Größe, längs schneiden. 
  • Omelett zubereiten, indem man die 3 Eier zusammen mit 1 TL Phu-Quoc-Gewürzsalz sowie mit geschnittenem Thai-Basilikum oder europäischem Basilikum verquirlt, in einer erwärmten Eisenpfanne das Sesamöl erhitzen, erst dann das verquirlte Ei für das Omelett in die Pfanne geben und stocken lassen. Das fertige Omelett aufrollen und in Streifen schneiden.

  • Für die vegetarische Variante,
  • Nigari- Tofu wird zuerst gepresst, so dass sich nur noch wenig Flüssigkeit darin befindet.  Diesen in schmale Streifen schneiden, in einer Marinade mit Gewürzen und Sojasauce gewendet, dann in Maisstärke gewälzt. Nun in heißem Frittierfett die Streifen goldgelb anbraten.
  • Austernpilze in Streifen schneiden, mit Petersilie sowie Pfeffer, Majoran und Salz würzen, kurz in Butter anbraten.
  • Alle Gemüse und/oder  Früchte, je nach Geschmack in sehr feine Streifen schneiden und jedes separat auf kleine Teller oder Schalen servieren.
  • Kräuter und Salate ebenfalls grob schneiden und separat servieren.


    Kommen wir nun zum Rollen der Sommerrollen:

    Es gibt auch hier zwei Varianten:

    Entweder Sie bereiten alle Portionen vor, und servieren pro Person etwa 5 – 6 Sommerrollen und richten diese mit einem Schälchen Dip-Sauce auf einem großen Essteller an. Für eine besonders schöne Optik können diese kleinen Pakete in der Mitte diagonal aufgeschnitten und mit der Schnittseite nach oben serviert werden.

    Oder Sie beziehen Ihre Gäste ein und servieren alle Zutaten in kleine Schalen bzw. Teller am Tisch, sowie eine Schüssel mit warmen Wasser zum Eintauchen der Reisoblaten und reichen jedem folgende Accessoires:

    1 Paar Essstäbchen1 Dipp-Schale für die Sauce, sowie  1 Arbeitsplatte, (Holzbrett oder Schieferplatte).


    Sommerrollen-9-C


  • Nun nehmen Sie ein Reisoblate, weichen diese kurz im warmen Wasser ein und legen es nun auf Ihre Arbeitsplatte und befüllen das untere Drittel beginnend mit Reisnudeln, Gemüse, und den deftigen Zutaten nach Ihrem Belieben, achten Sie darauf, nicht zu große Mengen zu verwenden.
  • Wenn Sie ausreichend Zutaten in Ihrer Rolle haben, beginnen Sie mit dem Rollen, das untere Drittel einmal umschlagen und die beiden Seitenteile nach innen umschlagen, so dass Sie schöne kleine Pakete zusammen gerollt bekommen. 

    Viel Spaß an einer der weltbesten Kulinarischen Kreationen in der vietnamesischen  Küche.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Industrie Rückrufe

    als ich 1955 Kaufmann lernte, waren wir noch der Meinung, die Industrie ist ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft noch bewusst. Doch hat sich zunehmend geändert, Leider. In den letzten Jahren wurde es immer Schlimmer, mit der verantwortungslosen Industrie Fertigung.
    Leider ist das Vertrauen in der Technik und besonders in der Industrie-Fertigung noch zu groß. Darm begrüße ich solcher art Gestze, Heutzutagge ist es relativ einfach sich als Verbraucher zu informieren. Doch durch die Smartphone Euphorie setzen sich die Verbraucher in eine Kostenfalle. und nutzen die Informationsflut nicht so, wie es sein könnte.
    Doch dadurch das Tablets und Pcs ind er Schule benötigt werden, könnte es sein das wenn sich die Eltern für Wissens-Informationen interessieren, es in ZUkunft besser sein könnte.
    Ich musste noch Bücher kaufen die meist nicht billig waren, Bibliotheken aufsuchen war auch nicht immer einfach. In meiner Lehrzeit als Kaufmann und später als Gärtner musste ich noch die Firmen anschreiben mit Postkarte oder Brief, das ging ganz schön ins Geld. Enn nicht jede Firma hat geantwortet. Wissensaustausch war nur in Gruppen möglich.
    Weil Briefe und Post einfach zu teuer wurden, Fachzeitschriften waren auch nicht gerade billig.
    Analphabeten gab es schon leider Immer, da ging es um Lesen und Schreiben, es ging aber noch. Doch was wir jetzt haben ist für mich eine Analphabeten-Gesellschaft geworden.
    ud das öffnet der Industrie die Tore um auf Kosten der Verbraucher Gewinnschöpfung zu betreiben. (Nur wenige merken es, doch kaum eoner interessiert sich dafür.
    Doch auf der anderen Seite stelle ich zum Glück fest, daß das Internet das Blatt wendet, zwar langsam aber es wird immer besser.



Passende Artikel
TIPP!
Phu Quoc - Gewürzmischung Phu Quoc - Gewürzmischung
Inhalt 0.04 Kilogramm (172,50 € * / 1 Kilogramm)
ab 6,90 € *
TIPP!
Cayenne Chiliflocken Sri Lanka Cayenne Chiliflocken Sri Lanka
Inhalt 20 Gramm (10,00 € * / 100 Gramm)
ab 2,00 € *
TIPP!
BIO Kokosblütenzucker BIO Kokosblütenzucker
Inhalt 100 Gramm
2,19 € *
TIPP!
Deutsches Steinsalz Deutsches Steinsalz
Inhalt 250 Gramm (0,80 € * / 100 Gramm)
2,00 € *
TIPP!
Phu Quoc Pfeffer Rot Phu Quoc Pfeffer Rot
Inhalt 40 Gramm (16,25 € * / 100 Gramm)
ab 6,50 € *